Rems-Murr-Kreis Welzheim

Erfolg: Mobilfunk in Welzheim soll ausgebaut werden – letzte Versorgungslöcher damit bald geschlossen

Seit mehreren Wochen gibt es Streit um einen Mobilfunkmasten in Breitenfürst. Der Gemeinderat hat nun am vergangenen Dienstag ein eindeutiges Urteil gefällt.

Piraten-Stadtrat Köngeter freute sich zunächst, als bekannt wurde, dass die Lücke im Mobilfunk bei Breitenfürst geschlossen werden soll. Ein Netzbetreiber hat entsprechendes Interesse verkündet. Eine Gruppe von Bürgern und Mobilfunkgegnern jedoch wehrte sich gegen dieses Vorhaben.

“Ein Austausch von Argumenten ist ja immer wichtig um eine Situation einzuschätzen, mich hätte es nur auch gefreut, wenn wir dabei stärker an den mehrheitlichen wissenschaftlichen Erkenntnissen geblieben wären und die Anwohner unsere Bürgersprechstunden genutzt hätten”, so Köngeter. “Aber Befürchtungen und Ängste gehören nun mal zur menschlichen Natur, diese haben wir hoffentlich etwas beruhigen können.”

Kurzum: die eine Gruppe befürchtet gesundheitliche Folgen durch den Mobilfunk, die andere Gruppe machte sich stark für den Ausbau des Mobilfunknetzes. Die Stadt informierte zu mehreren Terminen, mit Experten des Betreibers und des Bundesamt für Strahlenschutz. Die Welzheimer Piraten sprachen sich ebenfalls stark für den Bau des Mobilfunkmasten aus. In mehreren Mitteilungen widerlegt die Piratenfraktion die gesundheitlichen Bedenken der Gegner. Aus wissenschaftlicher sicht spricht nichts gegen einen neuen Masten.

“Es freut mich, dass letztlich die Wissenschaft gehör gefunden hat. Dem Bauantrag des Mobilfunkmasten wurde ohne Gegenstimmen vom Gemeinderat zugestimmt. Ein Erfolg für uns, nach dieser langwierigen und zähen Überzeugungsarbeit”, erläutert Köngeter.

1 Kommentar zu “Erfolg: Mobilfunk in Welzheim soll ausgebaut werden – letzte Versorgungslöcher damit bald geschlossen

Kommentare sind geschlossen.